Partnerstadt Gerolstein  
Verein zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Gerolstein e.V.        

                 
      

.

 

 

 

Aktivitäten in der Städtepartnerschaft mit Digoin seit 2012

Im Rahmen einer touristischen Reise besuchten Mitglieder des Komitees der Foire von Digoin im August 2012 die Partnerstadt Gerolstein und die Region. Bei dieser Gelegenheit wurde das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft gefeiert.

Im September 2012 besuchte eine Gerolsteiner Delegation unter der Leitung von Stadtbürgermeister Bernd  May, unterstützt von Bürgermeister Matthias Pauly die Foire in Digoin. Der traditionelle Bierstand zog erneut viele Digoiner Freunde an. Als Höhepunkt wurde der „Boulevard de Gerolstein“ feierlich eingeweiht.

Das bereits im Juni 2012 in Gerolstein gebildete Komitee für die Städtepartnerschaften organisierte diese Aktivitäten und bereitete  viele weitere Begegnungen vor:

Im Frühjahr 2013 kam eine Jungen-Fußballmannschaft aus Digoin mit Betreuern nach Gerolstein. Gestaltet wurde dieser Besuch gemeinsam mit dem SV Gerolstein. Die „Väter-Mannschaft“ kam im Oktober 2014 nach Gerolstein und spielte bei einem Fußball-Turnier, an dem neben den Gerolsteiner Fußballern auch eine holländische Mannschaft teilnahm.

Im August 2013 bereicherten zwei Stände aus Digoin das Stadtfest in Gerolstein: Es gab Épogne aux grattons und Burgunderwein sowie  Grillspezialitäten vom Charolais-Rind in der Fußgängerzone.

Anfang Juni 2014 nahm eine Mädchen-Mannschaft aus Digoin in Begleitung des Digoiner Partnerschaftskomitees an einem internationalen Handballturnier des SV Gerolstein teil.

Nach den Kommunalwahlen im Frühjahr 2014 übernahm Fabien Genet als Bürgermeister das Ruder im Rathaus von Digoin, in Gerolstein wurde etwas später Friedhelm Bongartz zum Stadtbürgermeister gewählt. Beide sicherten mit großem Nachdruck  ihre Unter-stützung für die Fortführung der Städtepartnerschaft zu.

So konnte auch die Arbeit des Gerolsteiner Komitees weiter erfolgreich fortgesetzt werden:

Im Herbst 2014 weilte eine Senioren-Radfahrer-Gruppe aus Digoin in Gerolstein, die – betreut von Hermann-Josef Wirp – einige spannende Radtouren in der Region unternahm.

Der Besuch der Foire in Digoin mit dem bekannten Bierstand der Stadt Gerolstein und einem Essensstand des DRK Gerolstein Anfang September 2014 stellte einen weiteren Höhepunkt der freundschaftlichen Beziehungen dar.

 

Der Gegenbesuch aus Digoin erfolgte im Juni 2015. Bei einem Freundschaftsfest wurde mit Épognes, burgundischen Rotwein und Gerolsteiner Schmalzbrot, begleitet von einer  französischen Musikgruppe fröhlich gefeiert. Diese trat dann auch am nächsten Tag beim Fest der Nationen im Rondell auf, begleitet von einer Delegation mit Bürgermeister Genet.

Ende Juni besuchte eine Schülergruppe aus Bourbon-Lancy, einem Nachbarort von Digoin, die Vulkaneifel, unter der Leitung von Frau Perreira-Sillans aus Digoin. Mit Schülerinnen und Schülern des St.-Matthias-Gymnasiums wurde eine sportliche Begegnung organisiert. Stadt-bürgermeister Bongartz empfing die Gruppe mit einer Runde „Gerolsteiner“ im Rathaus.

Im Juli 2015 wurde der „Verein zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Gerolstein“ gegründet und ins Vereinsregister eingetragen sowie als gemeinnützig anerkannt. Den Vorsitz übernahm Evi Linnerth mit acht Vorstandsmitgliedern.                                                                                                                  Diese betreuten dann auch sehr freundschaftlich die Gruppe aus Digoin, die Gerolstein während der Kirmes Ende Juli 2015 mit ihrem Besuch beehrte.

Im Oktober 2015 reiste eine Delegation aus Gerolstein nach Digoin, um mit der Confrérie de l´Épognes aux Grattons ihr 30-jähriges Bestehen zu feiern. In diesem Zusammenhang wurden zusätzlich zu den bereits in die Bruderschaft aufgenommenen Gerolsteiner Mitgliedern der Stadtbürgermeister und die Vorsitzende des Fördervereins inthronisiert. 

An Pfingsten 2016 fuhren einige Handballmannschaften des SV Gerolstein nach Digoin, um an einem Handballturnier teilzunehmen. In Erinnerung bleiben nicht nur die spannenden Spiele, sondern auch die überaus gastfreundliche Aufnahme der Sportler durch den Handball Club de Digoin und das dortige Partnerschafts-Komitee.

In Gerolstein stand dann Anfang Oktober das Herbstfest an, bei dem die Musikgruppe Tub´à croches“ im Rondell und in der Fußgängerzone französisches Flair herbeizauberte.  Auch an seit langem bestehende freundschaftliche Kontakte wurde dabei angeknüpft.

Anfang Mai 2017 führte der Förderverein zum ersten Mal eine Bürgerfahrt nach Burgund mit Besuch in Digoin durch. Die 31 Reisenden waren sehr zufrieden mit dem Verlauf, begeistert von den vielen Erlebnissen und angetan von der Gastfreundschaft in Digoin. Fortsetzung folgt>:

 


----------------------


Fietstocht Gilze en Rijen – Gerolstein – Gilze en Rijen Sportlicher Freundschaftsbesuch aus Gilze en Rijen/NL inGerolstein aktuell  > Fotos siehe Städtefreundschaften > Gilze en Rijen


-----------------------------------------------------------------------------------------------



Herbstfest in Gerolstein:  

Besuch von Freunden der Partnerstadt Digoin und aus Gilze en Rijen


Das Wochenende 1./2. Oktober stand in Gerolstein ganz im Zeichen internationaler Begegnungen. Im Zusammenhang mit dem deutsch-niederländisch-französischen Musikabend im Rondell und dem verkaufsoffenen Sonntag „Herbstzauber“ wurden  auch Gäste aus unserer Partnerstadt Digoin empfangen.

Der Bürgermeister der Stadt Gerolstein und der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Gerolstein e. V. freuten sich auf diesen Besuch und luden herzlich zu den Auftritten der Musikgruppen ein.

Für die musikalische Begleitung an beiden Tagen sorgte die Musikband "Tub à croches" gemeinsam mit einer Band aus den Niederlanden und den Gerolsteiner Stadtsoldaten , die mit ihren schwungvollen, fröhlichen Stücken  gute Stimmung herbeizauberten..

Eine Delegation von Offiziellen aus Digoin: Beigeordnete und Stadtratsmitglieder sowie Mitglieder des dortigen "comité de jumelage"(Partnerschaftskomitee) begleiteten die Gruppe.

Viele Gerolsteiner freuten sich über ein Wiedersehen mit dem einen oder anderen lieben Bekannten aus Digoin und Gilze Rijen.




------------------------------------------------------------------------------